· 

Karottensalat für Faule und Leute mit wenig Zeit

Karottensalat für Faule und Leute mit wenig Zeit

Ich liebe gutes Essen. Ich liebe gesundes Essen. Ich liebe einfache Rezepte mit Zutaten, die ich so gut wie immer zu Hause habe. Rezepte, die so einfach sind, dass sie die Bezeichnung Rezept fast gar nicht verdienen. Und die sich vielfältig abwandeln lassen. Also einfache Baukastenrezepte für gutes und gesundes Essen.  Das Rezept für diesen Karottensalat erfüllt alle Kriterien.

 

In meiner Erinnerung steht meine Mutter stundenlang in der Küche und reibt Karotten. Deshalb gab es bei mir lange nur selten Karottensalat. Zu viel Aufwand. Bis meine Magimix-Küchenmaschine* bei mir einzog. Sie verfügt über diverses Zubehör zum Reiben, Raspeln, Schneiden. Grob oder fein. Dick oder dünn. Glatt oder geriffelt. Funktioniert alles perfekt. Glaube ich zumindest. Ich habe es nämlich noch nie ausprobiert. Obwohl die Maschine beinahe täglich im Einsatz ist. Warum nicht? Zu aufwändig. Ich müsste die Bedienungsanleitung lesen. Okay, das wäre eine einmalige Angelegenheit. Ich müsste die Einsätze reinigen. Zusätzlich zur Schüssel. Von Hand. Weil ich keine Spülmaschine habe.

 

Ich bereite die verschiedensten Dinge mit meiner Magimix zu. Vom Kuchenboden über Kuchenbelag und Energiekugeln bis hin zu Nussmus. Und eben Salaten. Alles ganz einfach und bequem - oder faul? - mit dem S-Messer.

Zutaten Karottensalat

Die Grundzutaten für den Karottensalat sind:

 

Karotten, Äpfel, Ingwer, Rosinen und Walnüsse.

 

Statt Rosinen kannst du auch Cranberries verwenden. Oder kleingeschnittene Datteln oder Dörrpflaumen oder sonstiges Trockenobst.

 

Statt Walnüssen gehen natürlich auch andere Nüsse oder Saaten.


Verfeinern lässt sich das Ganze mit Gewürzen wie Zimt und Kardamom.

 

Ein ganz besonderes Geschmackserlebnis ergibt sich durch die Zugabe von Rosenwasser*.

 

Anstelle dieser Gewürze kann ich mir auch Curry und frisch gemahlenen Pfeffer - vielleicht  roten - spannend vorstellen. Sei experimentierfreudig!

Rosenwasser

Karottensalat Vorbereitung

Die Zubereitung geht ganz schnell. Karotten, Äpfel und Ingwer etwas kleinschneiden. Mit den Gewürzen in die Küchenmaschine geben. Kurz mixen. Mit Betonung auf kurz. Ehe du dich versiehst hast du sonst keinen Salat sondern Mus.

 

Dann noch die Rosinen unterheben. Vor dem Servieren gehackte Walnüsse drüberstreuen. Oder andere Nüsse. Oder Saaten. Besonders gut schmecken leicht geröstete Nüsse oder Saaten.


Ich bin ja ein großer Fan von Gemüse zum Frühstück. Die Äpfel, Rosinen und der Zimt unterstreichen die natürliche Süße der Karotten, weshalb sich dieser Salat ganz besonders gut bereits zum Frühstück essen lässt. Ideal für Anfänger in der Disziplin Gemüse zum Frühstück. Wer es gerne noch süßer mag nimmt einfach mehr Äpfel oder ein paar mehr Rosinen.

 

Der Salat macht satt und eignet sich in der Basisversion zudem sehr gut für Menschen, die abnehmen möchten. Falls du eher Probleme hast, deinen Energiebedarf zu decken, was bei einer vollwertigen pflanzlichen Kost durchaus der Fall sein kann, nimm einfach mehr Nüsse oder füge noch Nussmus hinzu.

 

Karottensalat gemixt

Karotten enthalten neben zahlreichen Vitaminen und Mineralstoffen insbesondere Beta-Carotin. Dieses wird vom Körper in Vitamin A umgewandelt und ist wichtig für die Gesundheit von Augen, Haut und Schleimhäuten.

 

Durch die Nüsse oder Saaten wird die Aufnahme der fettlöslichen Vitamine in den Karotten gewährleistet. Wenn du dich für Walnüsse, Hanf- oder Leinsaat entscheidest wirst du ausserdem noch mit wertvollen Omega-3-Fettsäuren versorgt. Diese sind unter anderem für dein Gehirn unverzichtbar.

 

Und Ingwer und Zimt stärken dein Immunsystem.

 

Also tu dir selbst etwas Gutes und starte mit diesem Salat in den Tag!

rezept

Zutaten

Für den Salat:

3-4 Karotten

1-2 Äpfel

1 Stück Ingwer

1/4 TL Zimt

1/8 TL Kardamom

1 TL Rosenwasser*

eine Prise Salz

eine Handvoll Rosinen

 

Für das Topping:

gehackte Walnüsse

 


Zubereitung

Karotten und Äpfel waschen. Biokarotten kannst du ungeschält verwenden. Von den Äpfeln Stiel, Blütenansatz und Kerne entfernen. Alles in grobe Stücke schneiden.

 

Ingwer schälen und grob hacken.

 

Alles zusammen mit den Gewürzen in die Küchenmaschine (S-Messer) geben. KURZ mixen. Pass auf, dass du rechtzeitig die Stop-Taste drückst! Sonst bekommst die Mus.

 

Rosinen unterheben. In Schalen füllen und mit gehackten Nüssen toppen.

Karottensalat

* Die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links auf dieser Seite sind sogenannte Empfehlungslinks. Wenn du ein Produkt über diese Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch natürlich nichts am Preis!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0