Allgemein

Allgemein · 16. März 2019
Entgegen der Wettervorhersage war es heute morgen trüb und nass. Ich bin trotzdem zu meinem geplanten langen Lauf aufgebrochen. Zugegeben, leicht war es nicht. Ich war versucht, zu Hause zu bleiben. Es hätte genug zu tun gegeben. Langweilig ist mir nie. Doch ich habe meine Sachen gepackt und bin losgegangen. Denn ich kenne mein Warum. Weiß, weshalb ich immer wieder aufbreche, um viele Stunden allein in der Natur zu verbringen. Am liebsten zu Fuß. Ich werde jedes Mal reich beschenkt. Am...

Allgemein · 08. März 2019
Heute war ich lange zu Fuß in der Natur unterwegs. Jetzt ist mein Geist frei, mein Körper wohlig warm und geschmeidig durchbewegt, meine Seele leicht. Und ich bin glücklich. Der Wetter war gut. Der Wind stark und noch frisch, fast kalt. Die Sonne ließ silberne Strahlen zwischen teils dunkelgrauen Wolken herabfließen, aber es blieb trocken. Der Frühling hat unüberseh- und -hörbar Einzug gehalten. In den Gärten sind die Wiesen von Primeln, Schneeglöckchen und Krokussen bunt gesprenkelt...

Allgemein · 22. Februar 2019
Müssen hat eine negative Konnotation. Müssen bedeutet Fremdbestimmung. Müssen ruft in mir unmittelbar inneren Widerstand hervor. Meine Brust wird eng, mein Atem flach, ich bin verkrampft und angespannt. Anstatt ins Tun fließt meine Energie in Abwehr. All das tut mir nicht gut. Wie anders verhält es sich dagegen beim Wollen. Da wird mein Herz weit, ich fühle mich lebendig und voller Tatendrang. Die Dinge gehen mir leicht von der Hand. Weil dem so ist, habe ich beschlossen, nichts mehr zu...

Allgemein · 23. Januar 2019
Hast du es auch wahrgenommen? Nicht nur die Tage werden langsam länger, auch das Licht hat sich verändert. Es ist heller. Und die Vögel singen mehr und zwitschern vom Frühling.

Allgemein · 14. Januar 2019
... aber auch: aller Anfang ist schwer. Heißt es zumindest. Stimmt aber so nicht. Der Anfang selbst ist oft gar nicht so schwer, es ist vielmehr das Anfangen an sich, also das ins Tun kommen, das uns häufig schwerfällt. Wir schieben es vor uns her, weil wir glauben, noch nicht ausreichend vorbereitet zu sein. Es fehlen Zeit, Geld, noch weitere Zertifkate usw. Denken wir. Doch solange wir so denken, werden wir niemals anfangen. Was uns in Wahrheit fehlt ist Mut. Und Vertrauen. Mut, die Angst...