· 

Haferschnitten

Haferschnitten

Diese Schnitten sind ganz spontan entstanden. Weil ich sehr reife Bananen hatte. Aber keinen Platz mehr im Tiefkühlschrank - Nicecream schied also aus. Weil ich keine Lust auf Bananenmilch hatte. Weil sich im Kühlschrank noch ein Rest Apfelmark befand. Vor allem aber, weil ich KEINEN KUCHEN mehr im Haus hatte.

 


Bananenhaferschnitten

Was tun gegen akuten Kuchenmangel? Ein Gang zum Konditor kommt nicht in Frage. Nicht wegen Corona. Kuchenmangel wäre ja durchaus ein triftiger Grund, die Wohnung zu verlassen. Es soll etwas Gesundes geben. Etwas, das meiner Seele UND meinem Körper gut tut. Nicht wegen Corona. Sondern prinzipiell und grundsätzlich und sowieso. Aber jetzt natürlich erst recht. Wegen Corona.

 

Also nicht die Wohnung verlassen. Sondern in die Küche gehen. Wobei ich ohnehin meist schon in der Küche bin. Denn hier findet die Party statt.

 


 

Und hier in der Küche finden sich also sehr reife Bananen und besagter Rest Apfelmark. Aber kein Kuchen. Haferflocken gehören zu den Grundlebensmitteln, die immer vorrätig sind. Zimt auch. Und die Kombination Banane - Haferflocken - Zimt geht immer. Also die Bananen mit der Gabel zermatschen. Das Apfelmark untermischen. Soviel Haferflocken dazu geben, bis sich ein nicht mehr allzu flüssiger Teig ergibt. Reichlich Zimt hinzu. Zusätzlich machen sich auch Rosinen gut. Oder gehackte Nüsse. Ich hatte noch Cranberries. Fehlt nur noch ein Topping. Dafür habe ich Sauerkirschen (TK) mit einer Dattel püriert. Du kannst aber auch einfach Marmelade nehmen. Egal welche Sorte. Ich finde, die Sauerkirschen passen perfekt zu den Cranberries.

 

 


 

Die Mengenangaben im Rezept unten sind nur grobe Richtwerte. Die Anzahl und der Reifegrad deiner Bananen zusammen mit der Menge an Apfelmark bestimmen die Menge an Haferflocken. Der Teig sollte leicht reißend vom Löffel fallen. Also weder zu flüssig noch zu fest sein.

 

Wenn dir die Teigmenge zu wenig ist, weil du nicht genügend Bananen und/oder Apfelmark hast, kannst du einfach mehr Haferflocken nehmen und noch Pflanzenmilch hinzufügen.

Bananenhaferschnitten

rezept

Zutaten

Für eine quadratische Form mit 20cm Seitenlänge

Für den Boden:

3 reife Bananen

3/4 Tasse Apfelmark (oder anderes Obstmark)

2 Tassen Haferflocken

eine Handvoll Cranberries (oder Rosinen)

Zimt

1 TL Salz

 

Für den Belag:

1 Tasse Kirschen oder Beeren (frisch oder aufgetaut)

1 Dattel

oder

Marmelade nach Wahl

 


Zubereitung

Eine Backform mit Backpapier auskleiden oder einfetten.

 

Die Bananen mit der Gabel zerdrücken. Das Apfelmark untermischen.

 

Alle übrigen Zutaten unterheben. Es sollte ein leicht vom Löffel reißender Teig entstehen. Gegebenenfalls noch mehr Haferflocken oder aber etwas Pflanzenmilch hinzufügen.

 

Den Teig in die Form geben und glattstreichen.

 

Für den Belag das Obst mir der Dattel pürieren und auf den Teig streichen. Alternativ einfach Marmelade nehmen.

 

Bei 180° C ca. 30  Minuten backen. Stäbchenprobe machen!

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0